Slider-Bernd-Oestereich-Führung-ist-zu-wichtig
Jahrgang 1965, Dipl.-Ing., Informatiker, Buchautor, Unternehmer, verheiratet, 1 Kind.

Impulsgeber
für kollegial geführte Organisationen

Nach ersten Erfahrungen im Erstellen von Flugblättern, kaufte ich 16-jährig eine kleine alte Offsetdruckmaschine und gründete im Kinderzimmer unserer 3-Zimmer-Wohnung eine Firma, die Umweltschutzbriefpapier mit kitschigen Naturmotiven vertrieb. Die Entmutigungen meiner Eltern („Wenn das so einfach wäre…“) und der Ehrgeiz, als Hauptschüler meinen gymnasialen Freunden imponieren zu wollen, trieben meinen Unternehmergeist ebenso an, wie der geringe Erfolg dieser und einiger nachfolgender Unternehmungen.

Erst viel später schlug ich aus meinem Unvermögen Kapital und schrieb Fachbücher zu Themen, die ich endlich verstehen wollte. Nicht ahnend, dass man damit als Experte anerkannt werden kann und von Unis und Fachverbänden zu Vorträgen eingeladen wird. Glücklicherweise konnte ich nach der Gründung der oose Innovative Informatik (1998) so viele gute Mitarbeiter gewinnen, dass dort die fachliche Exzellenz entstanden ist, die mir öfter zugeschrieben wurde.

Die inhaltliche Arbeit an Themen bereitete mir mehr Freude als die Führung des Unternehmens und der Mitarbeiter, weswegen ich nach Möglichkeiten zu suchen begann, da wieder rauszukommen und gleichzeitig dem Unternehmen eine erfolgreiche Zukunft zu sichern. 2010 übergab ich die Geschäftsführung an Mitarbeiter. Um dann 2012 noch einen Schritt weiter zu gehen: Als Hauptgesellschafter initiierte ich einen Veränderungsprozess, um Führung statt mit Führungskräften nunmehr vor allem durch kollegiale Führungsarbeit zu organisieren.

Führung wurde zum integralen Bestandteil der Arbeit eines jeden Mitarbeiters und ich lernte bei oose mit allen Höhen und Tiefen viel über Selbstorganisation, kollegiale Führung und agile Organisations­entwick­lung. 2014 konnten die Mitarbeiter als Genossenschaft das Unternehmen komplett in Besitz nehmen, sich damit von mir als Gründer endgültig emanzipieren und mich als Unternehmer freigeben.

Seitdem ist es mir eine Herzensangelegenheit, mein Wissen, meine Einsichten und meine praktischen Erfahrungen mit kollegial-selbstgeführten Organisationen unterschiedlichster Branchen und Größen als unabhängiger Coach, Trainer, Berater, Autor und Impulsgeber weiterzugeben. Gerne auch an Sie.

 

Beruflicher Werdegang
1991 – 1997 Angestellter Unternehmensberater
u. a. bei Putz & Partner (Partner) und debis (leitender Berater).
1998Gründung und Alleingesellschafter der oose Innovative Informatik GmbH.
Später Beteiligung an weiteren Unternehmen.
2006 - 2010Übergabe der Geschäftsführung von oose an ausgewählte Mitarbeitern,
um wieder mehr inhaltlich zu arbeiten.
2012Initiierung und Begleitung des Veränderungsprozesses bei der oose, um
Führung statt mit Führungskräften vor allem durch soziokratisch und kollegiale Führungsarbeit zu organisieren.
2014 Verkauf des Unternehmens oose an die Mitarbeiter-Genossenschaft.
Mitarbeiter und Genossenschaftsmitglied (ohne Ämter oder besondere Funktionen).
2015Mitgründer und Geschäftsführer der Netzwerkorganisation next U
Arbeitsschwerpunkte
1995 - 2005Fachliche Schwerpunkte: Software-Engineering-Themen (Analyse, Design, UML, Modellierung, Anforderungen, Geschäftsprozesse, Vorgehensmodelle). Buchpublikation "Analyse und Design mit der UML" wurde prämiert, in verschiedene Sprachen übersetzt (Englisch, Chinesisch) und gehört immer noch zur Informatik-Standardliteratur (mittlerweile 11. Auflage) .
1997 - 2010Begeisteter Pionier für agile Softwareentwicklung (XP, Agiles Projektmanagement, Scrum, Kanban). Letzte Buchpublikation zum Thema in 2007.
2000 - heuteImpulsgeber zu sozialen Themen und Soft Skills in der Softwareentwicklung und im Projektmanagement: "Entwicklungsprojekte haben meistens mehr soziale und kommunikative als technische Herausforderungen zu bewältigen."
2010 - heuteAktuelle Arbeitsschwerpunkte: Organisationsentwicklung, kollegiale Führung und Begleitung und Beratung von Unternehmer/-innen und Geschäftsführungen.
Darüber hinaus arbeite ich zu den Themen Innovationskultur, Design Thinking, Netzwerkorganisationen, Wertbildungsrechnung und Betriebswirtschaft 2.0

Zu allen Themen habe ich jeweils als Trainer, Berater und Coach gearbeitet, auf dutzenden Konferenzen Vorträge, Keynotes, Pecha-Kuchas und Workshops gegeben, in vielen Fachorganisationen mitgewirkt (bspw. GI und GPM), Konferenzen mit-initiiert (bspw. interPM und SEACON) oder als Fachbeirat unterstützt, in einschlägigen Fach-Portalen gebloggt (bspw. Heise oder GPM) sowie viele Fachbücher, Artikel, Vorträge und Erklärvideos publiziert.