Buchempfehlung zu Domain Specific Languages (DSL)

Dass sich Markus Völter seit vielen Jahren mit modellgetriebener Softwarentwicklung (MDSD) und domänenspezifischen Sprachen (DSL) beschäftigt, dürfte den meisten, die sich mit dem Thema schon mal beschäftigt haben, bekannt sein. Vor ein paar Tagen ist nun eine neue Publikation von Markus erschienen, auf die ich hie kurz hinweisen möchte.

Der Titel der englischsprachigen Buchpublikation ist „DSL Engineering – Designing, Implementing and Using Domain-Specific Languages“ und es ist unter dslbook.org verfügbar. Es gibt zwei Versionen, die Printfassung, die bei Amazon für € 26,74 bestellbar ist und die PDF-Version, die direkt unter dslbook.org gegen eine frei wählbaren Betrag zu beziehen ist. Die PDF-Fassung ist also nicht kostenlos, auch wenn sie ungehindert ohne Bezahlung herunter geladen werden kann.

Das Buch ist inhaltlich in vier Abschnitte gegliedert:

  • Introduction (Einführung in Begriffe und Konzepte, Fallbeispiele)
  • DSL Design (implementierungsunabhängig)
  • DSL Implementation (mit Hilfe von Jet-Brains MPS, Eclipse Xtext und TU Delft’s Spoofax)
  • Software Engineering (Einbettung des Themas in die Kontexte Requirements, Architecture, Product Line Engineering u.a.)

DSL Book

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .